Christus zum Anfassen | 1. Joh.1,1-4 (Teil 1)

jens • 1 April 2018

Anhören:

https://zellgemeinde-bremen.de/podcast/predigten/2018/04/02/christus-zum-anfassen-1-johannesbrief-teil-01/

(Die offizielle Aufnahme ist leider defekt. Deswegen gibt es nur eine notdürftige Aufnahme per Smartphone.)

Bibeltext

1.Joh.1,1 (ELB) Was von Anfang an war, was wir gehört, was wir mit unseren Augen gesehen, was wir angeschaut und unsere Hände betastet haben vom Wort des Lebens
2 - und das Leben ist offenbart worden, und wir haben gesehen und bezeugen und verkündigen euch das ewige Leben, das bei dem Vater war und uns offenbart worden ist -,
3 was wir gesehen und gehört haben, verkündigen wir auch euch, damit auch ihr mit uns Gemeinschaft habt; und zwar ist unsere Gemeinschaft mit dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus.
4 Und dies schreiben wir, damit unsere (gemeinsame) Freude vollkommen sei.

Inhalt

  1. Zielpunkt: Vollkommene Freude
  2. Christus zum Anfassen
  3. Die Erinnerung wach halten
  4. Gemeinde als unfassbarer Leib Christi
  5. Gemeinsam verkündigen

Fragen für Zellgruppen

  1. Auf welche Weise hältst du die Erinnerung an Jesus wach?
  2. In welcher Form wird dir der auferstandene Christus durch andere Menschen anfassbar? Nenne ein Beispiel, wodurch dir eine andere Person zu einer "Christus-Segnung" geworden ist.
  3. Ist dir bewusst, dass Christus auch durch dich andere segnen kann? Wie könntest du für andere Menschen zu einem Christus-Segen werden?
Dateien