Achtsamkeit in einer achtlosen Welt | Der Sabbat, Teil 2

Tobias Ennulat • 18 Dezember 2018
0 Kommentare
0 likes
53 views

Anhören

https://zellgemeinde-bremen.de/podcast/predigten/2018/12/18/achtsamkeit…

Einstieg

Ein jüdischer Rabbi sagte einmal: „Der Sabbat ist jüdische Achtsamkeit in einer achtlosen Welt.“ Was geht dir durch den Kopf, wenn du das hörst?

Bibeltexte

2Mose 20
8 Gedenke des Sabbats: Halte ihn heilig! 9 Sechs Tage darfst du schaffen und all deine Arbeit tun. 10 Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem HERRN, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin und dein Vieh und dein Fremder in deinen Toren. 11 Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel, Erde und Meer gemacht und alles, was dazugehört; am siebten Tag ruhte er. Darum hat der HERR den Sabbat gesegnet und ihn geheiligt. 

5Mose 5
12 Halte den Sabbat: Halte ihn heilig, wie es dir der HERR, dein Gott, geboten hat! 13 Sechs Tage darfst du schaffen und all deine Arbeit tun. 14 Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem HERRN, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter und dein Sklave und deine Sklavin und dein Rind und dein Esel und dein ganzes Vieh und dein Fremder in deinen Toren. Dein Sklave und deine Sklavin sollen sich ausruhen wie du. 15 Gedenke, dass du Sklave warst im Land Ägypten und dass dich der HERR, dein Gott, mit starker Hand und ausgestrecktem Arm von dort herausgeführt hat. Darum hat es dir der HERR, dein Gott, geboten, den Sabbat zu begehen. 

Erläuterung

Zweimal finden wir das Sabbatgebot im AT. Es hat jeweils eine äußere und eine innere Dimension.

Die äußere betrifft die Wirtschafts- und Arbeitsstruktur des Landes. Sie soll nicht darauf angelegt sein - wie beim Pharao - dass Menschen wie Sklaven, bzw. Maschinen behandelt werden und soviel Profit wie möglich aus ihnen herausgepresst wird. Und das betrifft alle. Frauen, Männer, UnternehmerInnen, Angestellte, Kinder, damals sogar SklavInnen und schließlich auch die Tiere. Diese äußere Dimension des Sabbats stellt also sehr ernste Anfragen an unseren Umgang mit den Ressourcen des Planeten, unseren Lebensstil auf Kosten anderer usw. Im NT kommt ein noch stärker prophetisches Element hinzu, indem die ersten Christen sich am ersten Tag der Woche (Sonntag) zum Gebet und Brotbrechen trafen. Dies war nämlich der Tag, an dem Jesus auferstanden war, an dem also etwas noch nie da gewesenes Neues in die alte Schöpfung eingebrochen war. Damit wies die Zusammenkunft am Sonntag auf das kommende gerechte Friedensreich Gottes hin. Der Sonntagsgottesdienst soll und kann somit auch bei uns eine prophetische widerständische Kraft sein gegen alle unheilvollen und ungerechten Wirtschafts- und Ausbeutungsstrukturen.

Die innere Dimension betrifft die eigene Herzensruhe. Es ist eine „Erlösung“ geschehen, eine Befreiung aus der Sklaverei. Im NT ist ebenfalls von einer Befreiung von der Sklaverei der Sünde die Rede. Die Schöpfung war sehr gut. In Christus ist eine neue Schöpfung in die alte eingebrochen. Etwas zutiefst Gutes und ganz Neues ist in die Welt gekommen und wird einmal vollendet wieder kommen (Advent). Diese große Schöpfungs- und Erlösungsgeschichte zu meditieren und Achtsamkeit einzuüben kann uns Zugang zu unserer inneren Stille und Dankbarkeit vermitteln. 

Folgende Missverständnisse und Verzerrungen sind beim Thema „Ruhetag / Sabbat / Sonntag“ in der Christenheit und anderswo anzutreffen: 

a) Der „Ruhetag“ wird als der Tag Gottes angesehen. An ihm werden religiöse Zeremonien vollzogen und Gottesdienst gefeiert. Im Rest der Woche dagegen wird ein von Gott losgekoppeltes Leben geführt. Dieses Verständnis verkennt, dass der eine besondere Tag nur als ein Teil des Ganzen steht (pars pro toto), so wie z.B. im AT die Weihung der Erstgeburt für Gott dafür stand, dass alles Leben ihm gehört. Der Sabbat soll daran erinnern, dass alle unsere Tage Gott gehören und dass er unsere Zeit formen möchte.

b) Um den Sabbat / Sonntag zu schützen, wurden sowohl im Judentum als auch im Christentum im Laufe der Zeit Schutzmaßnahmen eingesetzt, die helfen sollten, dass wirklich keine Arbeit getan wird und dass der Ausbeutung der Menschen, Tiere und der Natur Einhalt geboten wird. Das hat jedoch in manchen Fällen zu einem gesetzlichen Missverständnis geführt, indem nur noch gefragt wurde, was Menschen tun oder nicht tun dürfe. Dadurch wurde die Beachtung des Ruhetags zu einem Regelwerk, das neue Anstrengung und religiöse Bestleistung hervorbringen sollte und somit das Gegenteil des eigentlichen Sinns bewirkte. 

c) Wenn Menschen am Wochenende aufhören zu arbeiten, dann heißt das nicht, dass sie auch zu einer Herzensruhe finden. Die äußere Ruhe führt nicht automatisch zu einer tieferliegenden inneren Stille, die unter allen Plänen, Überlegungen und all unserem Tun liegt. Das Vertrauen auf das bereits geschehene Heilswerk von Christus („es ist vollbracht!“), sowie 
Achtsamkeitsübungen und Meditation können uns helfen, einen Zugang zu dieser tieferen Stille in uns zu finden.

Im Neuen Testament findet der Sabbat seine Fortsetzung, indem Jesus sich als der „Herr“ des Sabbats bezeichnet. D.h. er sieht sich als Verwirklichung und als Modell dafür, worum es beim Ruhetag geht (Mt 12,8). Es wäre ein weiteres Missverständnis zu denken, dass Jesus den Sabbat - später im Christentum in den Sonntag (Tag der Auferstehung Jesu) umgewandelt - aufgehoben hätte.

Zur Vertiefung gibt es im nächsten Jahr eineinhalb Tage der Achtsamkeit in Ritterhude. Wir werden einfache Formen der Meditation, Zeiten der Stille und Exerzitien einüben. Melde dich gerne dazu an (Link siehe unten).

Fragen

> Wie geht dir bei den Fragen durch den Kopf: Darf ich zur Ruhe kommen? Kann ich zur Ruhe kommen? 
> Welche Unterschiede fallen dir in den beiden Fassungen des Sabbatgebotes oben auf und welche Bedeutung könnten sie haben? 
> Was sagt das Sabbatgebot über die Frage, was der Mensch und was er nicht sei?
> Wie können wir achtsamer mit uns selbst, dem Planeten und anderen Menschen umgehen? 
 

"Wege der Achtsamkeit": https://zellgemeinde-bremen.de/de/node/1180

Dateianhang