Bibelkunde Neues Testament

Jens Stangenberg • 4 März 2019
0 Kommentare
0 likes
120 views

Anhören

https://zellgemeinde-bremen.de/podcast/predigten/2019/03/03/bibelkunde-neues-testament/

 

Predigt

Quizfrage zum Start: Was ist ein Tetramorph?
 

Umfrage unter christlichen Junge Erwachsenen in England (Ende 2018)

Millennials: (18- bis 35-Jährige)

Eine Umfrage (der englischen Bibelgesellschaft) ergab, dass sich die knappe Mehrheit der christlichen Millennials in Grossbritannien (51 Prozent) ein paar Mal im Jahr oder weniger mit der Bibel beschäftigen. Nur neun Prozent lesen jeden Tag die Bibel und nur 13 Prozent ein paar Mal pro Woche. (Datum: 13.02.2019 | Autor: Sam Hailes / Daniel Gerber | Quelle: Premier / Übersetzung: Livenet)

Englisches Original:
https://www.premierchristianity.com/content/view/full/973523
https://www.biblesociety.org.uk/latest/news/digital-millennials-and-the…

Umfrage (2018) zum Download: https://www.biblesociety.org.uk/content/news/news_articles/2019_jan/Dig…

Buchtipp: Generation Lobpreis

Warum die Bibel lesen?

  1. Notwendiges Basiswissen
  2. Traditionen von der Bibel her kritisieren
  3. Überblick schützt vor Irrlehren
  4. Das christliche Profil im Dialog der Religionen
  5. Kenntnis der Kulturgeschichte

Bei der Bibel haben wir es mit einer 4000-jährigen Tradition zu tun. Die Zeitepochen kann man sich (sehr grob) in folgenden 500er-Schritten merken.

  • Abraham (ca. 2000 - 1800 v.Chr.)
  • Mose (1500 - 1400 v.Chr.)
  • David (um 1000 v.Chr.)
  • Babylonisches Exil (600 - 500 v.Chr.)
  • Jesus / Paulus (0 - ca. 64 n.Chr.)
  • Augustinus (354 - 430 n.Chr.)
  • Thomas von Aquin (1225 - 1274 n.Chr.)
  • Martin Luther (1483 - 1546 n.Chr.)
  • Heute (2019)

Ergänzend die Gründer des kontinentaleuropäischen Baptismus: Johann Gerhard Oncken, Gottfried Wilhelm Lehmann, Julius Köbner (Mitte des 18. Jahrhunderts)
 

Bilder für die Bibel

  1. Die Bibel ist ein Klangraum des Geistes
  2. Die Bibel ist ein atemberaubendes Panorama
  3. Die Bibel ist ein geheimnisvoller Sprachkosmos

Zurück zur Frage: Was ist ein Tetramorph?
Antwort: Eine Viergestalt. Der Begriff bezieht sich auf die vier Evangelien, die in der Kunstgeschichte als vier verschiedene geflügelte Wesen dargestellt werden.

Off. 4,7.8
Das erste Wesen glich einem Löwen, das zweite einem jungen Stier. Das dritte hatte ein Gesicht wie ein Mensch, und das vierte glich einem fliegenden Adler. Jedes der vier hatte sechs Flügel, die ebenfalls innen und außen mit Augen besetzt waren. Und immer wieder, bei Tag und Nacht, rufen diese mächtigen Wesen: "Heilig, heilig, heilig / ist Gott, der Herr, / der allmächtige Herrscher, / der war, der ist und der kommt!"

Entsprechend des Vorschlags vom Kirchenvater Hieronymus

  • Matthäus: Mensch
  • Markus: Löwe
  • Lukas: Junger Stier
  • Johannes: Adler
     

Besonderheiten des Matthäusevangeliums

  1. Anschluss zum Alten Testament
  2. Jesus, der Lehrer
  3. Wertschätzung des Gesetzes
  4. Die Königsherrschaft der Himmel
  5. Konflikte mit den Pharisäern
  6. Petrus und die christliche Gemeinde
  7. Starke Endzeitbetonung
  8. Mission von den Juden zu den Heiden
     

Hinweise zum Online-Kursus: Bibelkunde Neues Testament

Auf der Website
Den Online-Bibelkurs für registrierte Benutzer findest du hier: https://zellgemeinde-bremen.de/de/group/78/about

Wer nur die ergänzenden Podcastfolgen hören möchte, kann sich das Material auch als Podcast abonnieren:

Falls du dir den Bibelleseplan ausdrucken möchtest, geht das hier: Download Bibelleseplan Neues Testament


Fragen für Zellgruppen

  1. Was ist deine Geschichte mit der Bibel? Was war deine erste eigene Bibel?
  2. In welcher Bibelübersetzung liest du aktuell am liebsten?
  3. Welche Hilfen verwendest du, um dir das Bibellesen interessant und leichter zu machen?
  4. Erklärt euch gegenseitig den Online-Kursus "Bibelkunde NT", damit jeder, der mitmachen möchte, weiß, wie es technisch funktioniert.
Dateianhänge