Wachstumswege | Entwurf eines Entwicklungskonzeptes

Jens Stangenberg • 22 Oktober 2018

Anhören:

https://zellgemeinde-bremen.de/podcast/predigten/2018/10/21/wachstumswege-entwurf-eines-entwicklungskonzeptes/

Der größere Zusammenhang

  • 26.08.: Leitung ist wichtig (Über das Dass von Leitung)
  • 09.09.: 5-fältiger Dienst / Erste Orientierung (Über die Energie zum Leiten)
  • 30.09.: Fluide Kirche in einer verflüssigten Moderne (Über den Kontext von Leitung)
  • 21.10.: Wachstumswege / Entwicklungsfelder (Über Inhalte zum Leiten)
  • 04.11.: Praktischer Nutzen und Planungsgrundlage (Über die Anwendung von Leitung)

Leitvers

Eph.4,15 Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus. 

Glaubens ist ein Wachstumsweg

  • Wachstum: Gott schenkt Wachstum (Geheimnis) + Lasst uns wachsen
  • Weg: Jesus sagt: Folge mir nach (Entscheidung + Gottes Wege sind wunderbar

In Planung: 
Anforderungen an ein stimmiges Entwicklungskonzept

  • Biblisch begründet und ausgewogen 
  • Nicht zu komplex, aber auch nicht zu simpel
  • Nicht zu allgemein, aber auch nicht zu spezifisch
  • Entwicklungsmatrix für Teilbereiche: „Lehrpläne“ + Überprüfbarkeit
  • Vertretbar in postmoderner Kultur, säkular verständlich
  • Inspirierend, ergebnisorientiert, merkbar

In Kurzform

  • Hilfe zur geistlichen Selbstreflexion (Ziel: geistliche Gesundheit)
  • Rahmenstruktur für die Gemeindeentwicklung (Ziel: gute Gemeinde)
  • Orientierung für die eigene Mitbeteiligung (Ziel: Rahmen für Coaching)

5 Wachstums-Weg-Felder

Anhand von fünf grundverschiedenen Entwicklungsfeldern in Kombination mit dem fünffältigen Dienst wird versucht, eine Matrix für Balance zu entwickeln. Die genauere Darstellung ist im Anhang als Tabelle zu finden.

Fragen für Zellgruppen

  1. Kannst du nachvollziehen, dass geistliche Entwicklung eine Kombination aus Wachstum (Geheimnis) und Weg (Entscheidung) ist? Anhand welcher Beispiele würdest du bei dir die Faktoren "Geheimnis" und "Entscheidung" beschreiben?
  2. Welche einzelnen Faktoren haben in deinem Leben zum geistlichen Wachstum beigetragen?
  3. Leuchtet dir die Erinnerungslogik "1,2,3,4,5" oder die Symbolik "Pfeil, Welle, Dreieck, Quadrat, Stern" ein? Welche Merkhilfe würdest du wählen, um dir diese fünf Entwicklungsbereiche zu merken?
  4. Dankt Gott gemeinsam dafür, dass wir an Christus als unserem Hauptweinstock mitwachsen.
Dateien